Wie viel kann mein Dach produzieren?

Sonnenenergie ist nachhaltig und unabhängig. Nicht nur das Dach, sondern auch die Fassade eines Gebäudes eignet sich gut für die Produktion von Strom und Wärme.

Solarwärme kann Heizöl ersetzen – einen der Haupt-Emittenten von CO2 in der Schweiz. Die Sonne kann nach der Wasserkraft zur zweitwichtigsten Stromquelle der Schweiz werden und den Atomstrom ersetzen, der bis 2035 als Folge des Atomausstiegs wegfallen wird.

Bei der Solarnutzung müssen 3 Bereiche unterschieden werden:

Passive Nutzung:

Optimal isolierte Gebäude nehmen die Solarwärme über zur Sonne ausgerichtete Fenster direkt auf.

Solarwärme (Solarthermie):

Wärmegewinnung im Sonnenkollektor für Warmwasser und Heizung.

Fotovoltaik (PV, Solarstrom):

Umwandlung der Sonneneinstrahlung mittels Solarmodulen in elektrischen Strom.

Adresse eingeben und das Dach-Potenzial prüfen:

Adresse eingeben und das Fassaden-Potenzial prüfen:

Solarrechner

Der Solarrechner von EnergieSchweiz ist einfach zu bedienen und lässt eine schnelle Abschätzung des Wärme- oder Stromertrages zu. Kosten und Nutzen sind simpel und übersichtlich dargestellt. Eine gute Entscheidungshilfe um die erste Richtung zu planen.

Wenn Sie weitere Fragen zu Ihrem Projekt haben und Unterstützung benötigen, helfen wir Ihnen gerne. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir sind für Sie da.

Strom und Wärme produzieren Dach Fassade Solar Solarthermie PV Fotovoltaik Energie Zukunft Schweiz

abwärme altbau anlage anlagen besonders bestellung besten bhkw blockheizkraftwerk brennstoffzelle brennstoffzellen dach derzeit eingesetzte energie energy erfahren erzeugen erzeugende fassade forscher generatoren gewerbe gewinnen gleichen hausbesitzer heizen heizsystem heizung heizungen holz industrie innovation jahre keller kommentar kontakt kosten kraft-wärme-kopplung kwh kwk-anlagen liefert mittels möglich neue news nutzen produkte produzieren service services spricht strom stromerzeugung thermoelektrische unterschiedliche verbrennung viessmann vorteile wärme wärme-kraft-kopplung wkk wkk-anlagen wohngebäude zukunft zwei